Eröffnung Stadtbad:

▶ Programmflyer für das Eröffnungswochenende

Eröffnung Sammys

▶ Plakat zum Vergrößern anklicken

▶ Infoflyer zum neuen Stadtbad

Hallenbad-Baustellen-Webcam

SVGD Dormagen

Stadtbad „Sammys“ wird eröffnet mit Wassersport, Spiel und Familienspaß

Sammys Am Eröffnungswochenende 22./23. Juli ist der Eintritt ins neue Hallenbad frei
Aus dem Hallenbad Dormagen wird das „Stadtbad Dormagen - Sammys“, geschmückt mit dem Namen des Brillenkaimans, dessen Tauchgang im Straberger See im Sommer 1994 bundesweit durch die Gazetten geisterte. Zur Einweihung des neuen barrierefreien Bades an der Robert-Koch-Straße am Samstag, 22. und Sonntag, 23. Juli, ersteht Sammy wieder auf: Als große grüne Badeinsel mit Hindernis-Parcours, die Eltern und Kinder gemeinsam bezwingen können. Der Familien-Fun-Wettbewerb ist einer von über 20 Programmpunkten am Eröffnungswochenende, an dem alle Besucher freien Eintritt genießen. Alles dreht sich dabei um das Element Wasser und seine sportliche Nutzung. Schließlich ist das „Sammys“ in erster Linie eine Sportstätte, wie Klaus Schmitz, Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD), betont. „Wir gestalten die Eröffnung ganz bewusst gemeinsam mit vielen Wassersportvereinen, die demonstrieren werden, was im neuen Stadtbad alles möglich ist“, so Schmitz.

Örtliche Wassersport-Vereine präsentieren sich an beiden Tagen
Los geht’s am Samstag, 22. Juli, um 11 Uhr, mit der offiziellen Einweihung und Schlüsselübergabe, die – so viel sei verraten – kein trockener Verwaltungsakt werden wird. Danach dürfen sich die Dormagener endlich nassmachen: Die Hälfte des Sportbeckens steht für freies Schwimmen, Turnen und Toben auf Wasserspielgeräten zur Verfügung. In einem abgetrennten Bereich präsentieren sich Vereine: Der WSC Bayer Dormagen gibt eine Kajakvorführung, die DLRG Dormagen zeigt Rettungsübungen. Schwimmvereine demonstrieren verschiedene Schwimmtechniken. Die SG born to swim lädt die Besucher zum spaßig-sportlichen Wettbewerb bei einer Spielestaffel ein.

Im Variobecken haben Besucher die Möglichkeit, unter Anleitung von Tauchsportvereinen mit oder ohne Ausrüstung „abzutauchen“ und sich unter Wasser fotografieren zu lassen. Zudem gibt es Demonstrationen der Rheuma-Liga (gelenkschonendes Funktionstraining) und der SG born to swim (Kinderschwimmen und Aqua-Fitness).

Arschbomben-Wettbewerb: So laut und nass wie möglich

Am Sonntag teilen sich die Hobbyschwimmer das Sportbecken mit Profi-Athleten. Um 12 Uhr gleiten die Synchronschwimmer der Wasserfreunde Delphin Eschweiler durch das Wasser. Anschließend weihen die beiden Wasserspringer Benedikt Donay und Alexander Lube vom SV Neptun Aachen standesgemäß die neue Sprunganlage mit dem Drei-Meter-Turm ein. Während die beiden ehemaligen Kader-Athleten möglichst geräuschlos ins Wasser eintauchen werden, geht es beim Arschbomben-Wettbewerb für jedermann ab 13.45 Uhr genau ums Gegenteil: Spritzhöhe und Geräusch punkten bei der Jury. Dem Erstplatzierten winkt ein 100 Euro-Gutschein für die Sportabteilung des Ring-Centers. Um 15.30 Uhr beginnt der Familien-Fun-Wettbewerb, ein Hindernis-Parcours zu Wasser, bei dem es um Schnelligkeit geht. Dabei gewinnt das Siegerteam einen Familientag im Phantasialand.

Sonntag
Am Sonntag präsentiert die SVGD im Variobecken von 11.30 Uhr bis 17 Uhr einen Überblick über ihr Kursangebot  vom Aqua-Jumping bis zum Aqua-Cycling – mitmachen ist erwünscht. Dazu gibt es um 14.45 Uhr eine Bademodenschau.

Die Ingenieurskunst, die im neuen Stadtbad steckt, können sich Interessierte an beiden Tagen um 13 und 17 Uhr bei Führungen durch die Schwimmbad-Technik erklären lassen. Infostände der Vereine (nur samstags), eine Cafeteria, Grill- und Getränkestand runden das Angebot ab. Zudem wartet „Helmut“ vor dem Schwimmbad auf kleine Angler: Das Rettungsboot der DLRG wird mit Wasser befüllt und zum (Plastik-)Ententeich umfunktioniert.

Zahlen und Fakten:

Die Becken im Sammys:

Öffnungszeiten in den Sommerferien:

Eintrittspreise Tageskarte: